Die Digitalen-Augenblicke und ich leben noch…

Veröffentlicht von

2015-05-28-Frühstück_001

… auch wenn es für Euch meine lieben Blogleser und Freunde sicher einen ganz anderen Eindruck machen muss, nach meiner Funkstille in den letzten Tagen und Wochen hier im Blog. Aber keine Angst, Euren Fotofuzzy gibt es noch!

Nun, man könnte sagen ich bzw. wir haben einen „Lauf“ – einen richtig konsequenten Lauf sogar…

Erst war meine liebe Frau über etliche Wochen in einer Klinik, was viele Energie und Ressourcen auch bei mir gezogen hat, dann habe ich mir aus Dummheit einen Nerv eingeklemmt der mich über zwei Wochen quasi gelähmt hatte, gefolgt von einem mächtigen Schnupfen (ihr wisst ja wie tödlich so ein echter Männerschnupfen sein können…) und jetzt zu guter Letzt musste ich noch umgeplant ins Krankenhaus zu einer kleinen OP, die mich nun weitere zwei bis drei Wochen mächtig ausbremsen wird. Ich habe gestern schon vorsichtig bei der Krankenkasse angefragt, ab wann ich eigentlich die „Goldene-Premium-Krankenkassenkarte“ bekomme? Nicht Lustig! Nun denke und hoffe ich inständig das dieser „Lauf“ sein Ende genommen hat… HomeOffice machen ist zwar schön, aber nicht so!

Leider musste ich dadurch viele Termine in den letzten Wochen absagen und verschieben und sogar Hochzeiten an liebe Fotografen-Kollegen abtreten. Das schmerzt mich sehr, da „Nein-sagen“ und „Absagen“ gar nicht auf meiner „Stärken-Liste“ auftaucht. Aber leider läuft es nicht immer so wie mein quirliges Köpfchen das will…

Warum schreibe ich Euch das? Nun ganz, einfach, als „Sorry“ für die Funkstille im Fotofuzzy-Blog, als „Sorry“ für die eine oder andere „Absage“ von Fototerminen. Als ich im Krankenhaus bei der Entlassung hörte „Sie dürfen jetzt zwei Wochen spazieren und liegen, aber nicht sitzen“ dachte ich mir – wirklich – „geil – das wollteste schon immer mal hören!„. Leider enttuppt sich die Realität total nervig. Man merkt erst wie viel mal als Marketer und Fotofuzzy im Sitzen macht bzw. machen möchte, wenn man es nicht kann und nicht darf. Telefonkonferenzen, Mails und Chats im Liegen sind äußerst doof, entgegen meiner ersten Wahrnehmung. Fotografieren mit Wundschmerzen geht leider auch nicht… also wie dem auch sei, ich beschäftige mich viel mit Lesen, Surfen auf dem Tablet und Nachdenken über Gott und die Welt. Ihr glaubt gar nicht wie anstrengend das sein kann :-).

Da mir meine Fotografie extrem fehlt teste ich gerade im liegen und beim spazieren intensivst den SW-Modus meiner Sony A7R und werde, wenn ich wieder etwas länger am Schreibtisch sitzen kann darüber schreiben warum in meinen Augen eine überteuerte Leica Monochrom Unsinn ist und warum man sich den SW-Modus seiner „normalen“ farb-tauglichen Digitalkamera mal näher ansehen sollte. Des weiteren habe ich eine kleine Photobox im Instagram-Stil von Poster-XXXL getestet und werde auch in den nächsten Tagen/Wochen darüber berichten.

Also Ihr lieben, passt auf Euch auf, bleibt gesund und genießt es wenn Ihr diesen im liegen geschriebenen Blogpost schmerzfrei im Sitzen lesen konntet. Darauf bin ich echt neidisch… 🙂

Schöne Grüße und bis bald Ihr lieben – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

Fotofuzzynachtrag:
Das obige Bild ist mit der Sony A7R, mit dem Sony Zeiss 35 1.4 bei f 2.0 mit Spotmessung aufgenommen worden bei ISO 1.000 und einer Verschlusszeit 1/60 mit dem SW-Modus als JPG. 

11 Kommentare

  1. Das mit dem s/w-Modus der Kamera kann ich einfach nur empfehlen. Das mache ich insbesondere an meiner NEX-6 sehr gerne und kombiniere das noch mit dem 16:9- Format. Das macht einfach Spaß und ist auch hilfreich, wenn man im Sucher schon einen Eindruck davon bekommt, wie das fertige Foto aussehen kann – so man noch eine RAW-Entwicklung machen möchte und sich nicht mit dem JPG aus der Kamera zufrieden geben möchte.

  2. Moin Jörg, so einen „Lauf“ kann ich nur zu gut nachvollziehen. Irgendwann reicht es einem und dann hat der große Puppenspieler immer noch ne Pointe auf Lager. Wir 5 wünschen Dir von Herzen gute Besserung und … menno nicht sitzen können …. Wortwitzalarm … einige Ex FIFA Funktionäre würden sich das jetzt wünschen …. also nicht „sitzen“ zu müssen … harharhar
    Kopp oben und Nase innen Wind … dat wird schon – ciao Mad

  3. Gute Besserung!

    Bin schon über deinen Artikel zur Leica Monochrom gespannt.
    Meine M9 habe ich vor einem halben Jahr verkauft und bin wegen meinem kleinen quirligen Töchterchen (bald zwei Jahre) auf MFT umgestiegen. Meine aktuelle Traumlinse für draussen ist die Olympus 75 mm mit 1.8. Bereut habe ich den Umstieg bisher nicht. ABER, das Summilux 50mm habe ich noch behalten. Noch habe ich es. Man weiss ja nie…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.