Der Fotofuzzy ist melancholisch!

Veröffentlicht von

„Was, DU, und melancholisch? Das gibbet es nicht! Du hast doch immer einen (zu)blöden Spruch drauf und bist nie Ernst, wieso um Himmels willen bist DU melancholisch?“

Na ja Ihr lieben, das stimmt so oder ähnlich eigentlich schon, aber wenn die Kinder immer größer werden und der Begriff „Kinder“ schon mal gar nicht mehr passend ist, und diese dann aus der Schule kommen und in den nächsten Schritt des Lebens steigen, da darf man doch schon mal ein bisserl seine „Melancholie“ ausleben, oder? Ist schon ein krasses Gefühl, die eigenen Kindern zu Erwachsenen werden zu sehen. Ich kann leider nicht mehr lange dazu bloggen, denn meine Anwesenheit wird in der Aula der Schule gewünscht, aber das wollte ich heute auf jeden Fall noch über meinen Blog loswerden:

Tochter, deine Schulzeit war grandios und Du hast das alles echt richtig gemacht (von der Mathenote sprechen wir jetzt mal nicht…. :-)) und ich wünsche Dir als Vater, Freund und enger Vertrauter für den nächsten Schritt in Deinem Leben, der nach den Ferien für Dich anfängt, von Herzen alles Gute und hoffe sehr, dass Du Dein Leben auch weiterhin von Deinem Herzen steuern lässt, denn das ist riesig!!!

Dein Papa!

So, und jetzt geh ich mal Taschentücher suchen und mich in das schwarze Hemd schwingen.

Euer Fotofuzzy – heute mal melancholisch…

Jörg Langer

Fotofuzzynachtrag:
Hasselblad 503 und 80mm bei ISO100 (Illford) und f2.8 bei 80mm und 1/60stel aus der Hand, was eindeutig bei 6×6 zu wenig ist ohne Übung denn ich habe 9 von 12 Aufnahmen verwackelt… aber liebe Fotokumpels, ich übe weiter 🙂 Bin ja noch jung!! (…habe irgendwo gelesen ein guter Blogger muss auch lügen können… :-)) 

4 Kommentare

    1. Danke zum Bild 🙂 Die Hassi und ich müssen noch bissi üben zusammen! (Der Urlaub wird einiges an Rollfilm kosten…)

      Mathe? Ähm, das heute Excel – oder?

      Fototasche, ähm. ja es war die Freitag, es ist ja auch Freitag heute gewesen! 🙂

  1. Ich schließe mich dem Kommentar von Jörg an. Alles, alles Gute unserer lieben Janina und bleib so eine liebe, nette junge Dame und ich hoffe, wir erleben noch viel von Dir.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.