Das Fujinon XF 18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR mal kurz angeschaut

Veröffentlicht von

2014-08-07-012-Fujinon_XF_18_135_Testbilder

Ich bin kein Zoomfreund! Das sei mal ganz am Anfang meines heutigen Postings sicherheitshalber erwähnt. Ich arbeite auf Hochzeiten und anderen People-Shootings nahezu nur mit meinen heiß geliebten Festbrennweiten. Dennoch schiele ich immer wieder mal neidisch zu meiner Frau rüber, die mit Ihrem 28-300mm VR an der Nikon unglaublich schicke Bilder macht und eben nie am Linsen wechseln ist und immer wahnsinnig schnell auf die Details zoomen kann. Bisher habe ich für die Fujis die beiden Zooms 18-55 und 55-200 zwar immer dabei aber quasi nie benutzt. Beide sind Optisch wirklich sehr gut aber irgendwie bin ich mit den beiden Zooms nie so richtig warm geworden.

Jetzt habe ich mir das Fujinon XF 18-135 OIS bestellt meinen Freunden von ISARFOTO und habe heute Mittag die 10 min auf dem Weg zur Tankstelle genutzt um es kurz zu testen bevor ich es morgen das erste mal bei einer Hochzeits-Emotionen-Reportage einsetzen werde.

Hier mal die ersten Bilder mit den EXIF Daten im Bild:

Mein erster Eindruck:

  • Schärfe ist OK – bis an den Rand
  • OIS – also der Verwackungsschutz und Stabilisator ist grandios!!!
  • Farbwiedeergabe ist OK
  • Haptik ist gut
  • Größe des Objektives – es ist für ein Objektiv an einer Systemkamera echt groß!
    (liegt aber sehr gut in der Hand…)
  • Es rutscht beim Tragen nicht alleine „raus“
  • Die Zoomdrehung geht gut von 18 mm bis 130 mm. Um auf 135 mm zu kommen muss man eine kleine Hürde bei ca. 130 mm überwinden. Ob das Normal ist weiß ich nicht, stört aber nicht.
  • Die Geli sitzt zu locker – das geht besser
  • Der Objektivdeckel ist wie bei allen Fuji Objektivdeckeln – nun – eher suboptimal. Mal hält er gut, mal eher nicht.
  • Der AF ist schnell – gefühlt so flott wie das 18-55 und damit schneller als das 55-200
  • Die WR Thematik – also Water Resistant – habe ich glücklicherweise noch nicht testen müssen 🙂

Zum Vergleich der Größe habe ich Euch ein paar Bilder gemacht die das 18-135er mit dem 18-55er oder dem 55-200er vergleichen.

Ob ich zum Zoomfreund werde, ich glaube nicht, aber es könnte mir dennoch ab und zu Spaß machen. Ich werde berichten…

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

11 Kommentare

  1. Das mit dem Zoom auf den letzten mm habe ich schon mehrfach gelesen. Es scheint also „normal“ zu sein, obwohl ich finde, dass sollte bei einem so hochpreisigen Objektiv eigentlich nicht sein.

    Bin seeeehr gespannt, wie du dich entscheidest. 😉

  2. Die Frage die sich mir gerade stellt. Reichen dir die 135mm?

    Wenn du vor der Wahl stehen würdest: 55-200 vs 18-135? Auch unter der Tatsache das man für unten rum eigentlich schon was auf? Oder Reist die eine Blende bei 200er das nochmal raus? das 135er soll ja eigentlich nicht schlecht sein. Ich stelle halt immer wieder fest das der wirkliche Tele Bereich nur sehr selten genutzt wird.

    1. 135mm sind an der Fuji ja der Ausschnitt eines 200mm am KB. Das reicht mir in der Peoplefotografie allemal aus. Lasst es mich mal ein bisserl in der Praxis nutzen, mal sehen welches dann bleibt, vielleicht ja auch beide 🙂

  3. Ich kann mit den Superzooms einfach nix anfangen. Bieten Flexibilität und sicherlich gute Bildqualität, aber die kreativen Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben, wenn man die Blende bis 1.4/1.2 aufmachen kann, sind mir mehr wert. Es wird außerdem immer erwähnt, dass der Stabi ja ach so gut ist. Das bringt mir nur nichts, wenn ich kürzere Zeiten für meine Motive brauche. Ich kann verstehen, dass es einen Markt für ein gutes Zoomobjektiv mit den Spezifikationen gibt, würde aber ein (vor allem lichtstärkeres) Tele, wie das angekündigte 50-140 2.8 immer vorziehen.

  4. Hi!

    Das mit dem am langen Ende etwas schwergängigen Zoom kann ich bestätigen.
    Soll sich angeblich bald „einlaufen“, aber um davon was zu merken habe ich meine Fuji-Ausrüstung wohl noch nicht lange genug, bin erst diesen Monat von MFT (G70, Oly 12-40/2.8 Pana 14-140 I) „umgestiegen“.

    Wie steht es denn bei euren 18-135 mit dem Sitz am Kamerabajonett, meines hat leichtes „Drehspiel“, spürbar wenn man in den „schwergängigen“ Bereich rein- und dann wieder rauszoomt ?!?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.