Da geht der Lack ab…

Veröffentlicht von

20150210-112913-DSC05989

Es ist nach meinen Unterlagen noch kein Jahr her, dass ich bei den Speicherkarten auf Lexar gewechselt habe und einen riesen Schwung an neuen Karten angeschafft habe. Gestern fiel mir beim herausnehmen einer dieser Karten aus der Kamera auf das der „Lack“ etwas abgeht und man enorme Verschleißerscheinungen am Label der Karten sieht. Da ich die Karten in mehren Kameras und dort rollieren einsetze ist ein enormer Kartenwechsel eigentlich gar nicht gegeben. Ich würde sagen zwei bis drei Mal pro Woche und das etwa 40 bis 50 Wochen. Wir sprechen hier also von runden 80 bis 150 Entnahme- und Einschubvorgänge plus die selbe Zahl an Vorgängen im Card Reader. Das darf doch eigentlich nicht sein, oder wie seht Ihr das?

20150210-113112-DSC05994

Vielen von Euch ist das wahrscheinlich völlig „Pappe“, mich als gestehender „Monk“ stört es massiv!

Natürlich reden wir hier nur über eine beschriftete Folie die keinen Zusammenhang mit der Funktion hat, aber „normal“ kann das meines Erachtens trotzdem nicht sein. Ich werde das mal an den Lexar Support melden und mal sehen was die dazu sagen. Ich halte Euch auf dem laufenden ob der Service auch so gut ist wie das Produkt selbst. Stay tuned… wie es so schön heißt!

chöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

p.s.: Vielleicht müssen die Karten so aussehen – steht ja „Professional“ drauf… 🙂

8 Kommentare

  1. Ob das so „monkig“ ist, ist die Frage. Denn wenn da was abreibt, dann muss de Abrieb auch irgendwo bleiben. Und mit Pech hast Du den irgendwann zwischen den Kontakten. Über die Zeit kommt ja auch etwas an Abrieb zustande. Eine Frage an Lexar finde ich hier schon berechtigt.

  2. Mir ist bei einer Lexar SD sogar mal das Gehäuse Stück für Stück zerbröselt, der Kunststoff war spröde geworden – aber sie blieb bis zum Ende lesbar.
    Lexar hat die dann auch ersetzt…

  3. tja …da heisst die Lösung SANDISK!! *ggg* …willst du mal Bilder haben von meinen ältesten Karten! (ca. 10 Jahre) da löst sich nix auf 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.