Die blaue Stunde am frühen Morgen am Main in Schwarz-Weiß

Was ein bescheuerter Titel für einen Bilderbeitrag in meinem Blog. Aber irgendwie spannend muss sich doch so ein seniler Bettflucht-Spaziergang am frühen Morgen vor dem Büro-Meeting-Tag betiteln, oder?

Also eine Stunde früher nach Frankfurt fahren, kennt Ihr ja schon von gestern, aber da war es ein Versehen oder ein Zufall. Heute jedoch war es pure Absicht.

Müssen Streetfotos eigentlich immer Schwarz-Weiß sein?

War ja klar… Normalerweise brauche ich im Berufsverkehr eine gute Stunde mit dem Auto morgens in die Stadt nach Frankfurt. Da ich heute eine schon lange vereinbarte Untersuchung bei einem Arzt in der Stadt hatte, in der nähe vom Hauptbahnhof, plante ich mal lieber eine Stunde und 20 Minuten ein. War ja klar, das ich dann heute nach genau 25 Minuten schon in der Stadt war. Super!

PARIS IM GEHEN – Jetzt auch als Album

Das erste Album ist bereits verschenkt und fand großen Anklang. Wir haben festgestellt, das „man“ (also wir selbst) viel zu selten mal an einem Projekt oder nennen wir es an einer Idee arbeiten und etwas daraus machen. Viel zu oft steckt man die vorhandene Energie in Projekte für andere und nicht für sich selbst.

Gerade beim Bilder machen für Euch und diesen Blogbeitrag habe ich beide Alben wieder durchgeblättert bei einer Tasse Kaffee und war direkt wieder in den Gassen von Paris unterwegs – zumindest mit dem Kopf.