Kuhjahr #14 – Spontanes Limburg

Heute, am Samstag war eigentlich das Drei-Königs-Treffen des Leica Forums im Kalender stehend. Als ich gestern endlich wusste, ob meine ToDo-Liste es zulässt mich einen Tag raus zu nehmen, und ich zu diesem Treffen zusagen wollte, erfuhr ich das dieses Wetterbedingt abgesagt wurde. Schade, aber eine gute Gelegenheit…

HighISO mit der Sony A6000 in 200m Höhe über Frankfurt

… wie praktisch, denn ich wollte die Sony A6000 doch eh noch mal auf HighISO bisserl testen. Also das kleine und leichte Kit-Objektiv drauf und die Kamera eingesteckt.

Ich hatte weder Stativ dabei – noch war ich sonst irgendwie „fotografisch vorbereitet“. Also wie ein Touri, die Kamera rau aus der Tasche und drauf halten – wir wollen ja „testen“ unter Normalbedingungen.

ISO 320.000 – und ich dachte immer das braucht kein Mensch…

„Alles was über ISO 8.000 ist braucht kein Mensch“,
war immer meine feste Überzeugung. Ich gebe zu das „eigentlich“ immer noch so ist. Vor ein paar Tagen bin ich Abends recht spät mit meinem Vater noch auf einen Spaziergang durch ein schickes altes Dörfchen unterwegs gewesen um das leckere Abendessen an der klaren frischen Luft etwas zu verdauen. Ein toller Abend.

Himmelsstürmend

Durch eine befreundete Agentur für Bildkommunikation, die Firma Martincolor bekam ich vor einigen Wochen eine Einladung zu einer privaten Führung durch das Frankfurter Architekturmuseum und der dort im Moment stattfindenden Ausstellung Himmelstürmend. Da ich ja, wie Ihr wisst, totaler Frankfurt- und Skyline-Fan bin nahm ich diese Einladung sehr gerne an.

Die blaue Stunde am frühen Morgen am Main in Schwarz-Weiß

Was ein bescheuerter Titel für einen Bilderbeitrag in meinem Blog. Aber irgendwie spannend muss sich doch so ein seniler Bettflucht-Spaziergang am frühen Morgen vor dem Büro-Meeting-Tag betiteln, oder?

Also eine Stunde früher nach Frankfurt fahren, kennt Ihr ja schon von gestern, aber da war es ein Versehen oder ein Zufall. Heute jedoch war es pure Absicht.

Mit oder ohne Farbe?

Farbe ? … oder doch eher Schwarz-Weiß? Ich selbst gebe zu – und das wird seit Jahren zunehmend verstärkt bei mir – für mich (privat) bräuchte es keine Farbfotografie zu geben. Vielleicht bin ich ein Tri-X, Neopan oder T-Max-Mensch?

Eigentlich wollten wir ja einen „Skyline-Walk“ (immer schon englisch bleiben…) durch Frankfurt machen am vergangenen Donnerstag Abend, der dann irgendwie ins Wasser fiel, so das wir erst mal einen Australischen Abend im Yours gemacht haben und reichlich Fotoschnack und Spaßtalk betrieben haben. …

Frankfurt von oben aus dem 25sten Stockwerk – ungeplant!

Seit gestern sitze ich tagsüber in der Konferenzraum Zone eines 26 Stockwerken Hochhauses auf dem Sachsenhäuser Berg südlich der Frankfurter Skyline. Ziemlich traurig war ich als echter Frankfurt Fan über die Tatsache das die Konferenzräume alle im ersten Stockwerk sind, also ohne jegliche schöne Aussicht. Um so mehr freute ich mich das die Servicekräfte des Hotels uns heute mal kurz in die 25ste Etage gelassen haben und wir aus dem Treppenhaus und den Räumlichkeiten ganz oben unter dem Dach einen Moment die herrliche Aussicht genießen durften.

„Ihre Sushi Bestellung dauert 20 Minuten…“ YES!!!

… und genau das hatte ich gehofft, denn ich hatte große Lust mal wieder ein paar HighISO Bilder mit der Leica M9 zu machen. Wahrscheinlich war diese innere Lust auf den Auslöser zu drücken ohne Auftrag, der Tatsache geschuldet das ich den ganzen ersten Urlaubstag mit Lesen von Fotoliteratur verbrachte und Sehnsucht nach „Stadtlichtern“ am Abend hatte.