Ein offener Brief an Hermes – sagt mal gehts noch?

Das Hermes nicht zu den schnellsten und leider auch nicht zu den zverlässigsten Versandunternehmen gehört ist im Netz, in Twitter und Facebook längst kein Geheimnis mehr. Die Beschwerden sind überall zu lesen. Das mal etwas schief gehen kann in dieser hektischen und unentspannten Gesellschaft ist auch selbstredend und bedarf eigentlich keiner Erwähnung. Das was ich diese Woche allerdings erleben durfte…

Mit der kleinen Leica C zum „Durchschnaufen“

„Herr Langer, um wieder besser atmen zu können und den Kram aus der Lunge zu bekommen gehen sie jetzt täglich nach Bad Nauheim zu den Salinen spazieren…“
Das war die Ansage bei meinem Doc gestern der mich zu meinem „Männerschnupfen“ und meinem nicht abziehenden Husten und Atemproblem beraten hat. Ich finde es hatte eine art „Befehlscharakter“.

Ich habe mich echt lange gegen eine Drohne gewehrt…

Lange Zeit waren Drohnen oder Copter – wie auch immer Ihr die Dinger mit den mehreren Propellern drauf und der Kamera drunter nennen wollt – reine Spielzeuge und ein Hype für mich und ich habe sogar in Diskussionen im Fotografenkollegenkreis diese Meinung oft und deutlich vertreten. Seit nun etwa sechs Wochen ist so ein Teil bei uns „eingezogen“ und meine Meinung dazu deutlich verändert, also quasi „abgehoben“.

Besser fotografieren lernen – Der große Fotokurs mit Jacqueline

„Besser fotografieren lernen“ und „Digital fotografieren leichtgemacht: Alle Grundlagen verständlich erklärt. –
Werden Sie zum Könner und verwirklichen Sie Ihre eigenen Fotoideen. – Schritt für Schritt zum herausragenden Bild: mit zahlreichen Tipps und Übungen. – Das komplette Fotowissen!“

… große Worte und ein sehr großes Versprechen wie ich finde, was man da auf dem Cover des Buches von Jaqueline Esen aus dem Rheinwerk Fotografie Verlag findet.

Bevor wir mit dem neuen Jahr anfangen können…

Bevor wir jetzt aber so richtig mit dem neuen Jahr anfangen können, müssen Blogger, also Menschen wie ich, die den Eindruck erwecken, alles im Internet breitzutreten, erst mal ihre – also meine – Vorsätze ins Netz stellen. Dann haken wir das mal eben ab und dann kann 2016 so richtig losgehen.

Was war das denn bitteschön für ein Jahr?

Es gibt Themen und Texte die man nicht in Worte fassen kann. Ich habe lange über einem Jahresrückblick „gehirnt“ und mein Notizbuch mit vielen Anfängen eines solchen beglückt, aber entweder würde es eine sehr sehr lange Geschichte oder ich müsste zu viele wesentliche Themen weglassen oder ich müsste gar zu viel aus meinem Leben erzählen…