Canon – SO nicht! Ihr solltet dringend Euer Marketing austauschen!

Veröffentlicht von

20161202-canon-eos-m5-006

Ich war sehr viele Jahre ein sehr engagierter und emotionaler Canon Freund und Fan und habe gerne mit Canon fotografiert. Leider hatte Canon dann zu einer Zeit einen sehr schlechten Service was mich zu Nikon und schlussendlich zu Sony und Leica geführt hat wo ich heute sehr zufrieden bin. In meinem recht großen Netzwerk aus Fotografen aller Hersteller höre ich seit Jahren das Canon den Markt verschlafen hat und das Thema Spiegellose kleine Kameras komplett ignoriert und halbherzig mit seinem EOS M-System bedient.

Im Marketing und in der Wahrnehmung von vielen Fotografen ist das EOS M-System ein Plastikspielzeug.

In der Realität ist dieses System aber richtig erwachsen und hat den anderen Systemkameras gegenüber deutliche Vorteile. Leider verpennt das Canon Marketing das am Markt richtig zu platzieren.

20161202-canon-eos-m5-003

Ich traf mich heute mit einem langjährigen Freund und Fotografen der auch seit 2003 zufriedener Canon Anwender ist, aber bei seinen Systemkameras und Kompakten bisher eher zu Olympus und Fujifilm griff. Seit ein paar Tagen hat er die neue Canon EOS M5 mit den drei Objektiven EF-M 11-22 IS STM, EF-M 18-55 IS STM und EF-M 55-200 IS STM und ist hell auf begeistert. Ich konnte einige Zeit mit der neuen spiegellosen und sehr kompakten EOS M5 rumspielen und muss Euch sagen – die kleine Kamera ist eine Offenbarung – erst recht für Canon Fotografen die „normale“ Objektive aus dem EF oder EFs Sortiment haben.

20161202-canon-eos-m5-001 20161202-canon-eos-m5-002


Die kleine Canon EOS M5

… hat ein extrem schnellen AF – sowohl im AFS als auch im AFS Modus!

… hat einen Dual Pixel-AF, den sonst keiner am Markt hat. (Siehe weiter unten dazu ein paar Infos!)

… fast sich extrem hochwertig und „metallisch“ an – ganz anders als auf den Produktfotos von Canon zu erkennen!

… hat sehr hochwertige und sehr stark korrigierte kleine handliche Objektive!

… hat einen echten APS-C Sensor mit 24 Megapixel (der selbe wie die EOS D80)

… wird mit Adapter geliefert für EFs und EF Linsen die 100% unterstützt werden und sauschnell fokussieren!

… unterstützt zu 100% das geniale Canon Blitzsystem!

… hat einen digitalen 5 Achsen Stabilisatorund Stabilisator in den Objektiven!

… nimmt 7 Bilder pro Sekunde auf! 

… hat einen manuellen Filmmodus – auch das fehlt vielen anderen!

… hat ein um 180 Grad nach vorne klappbares Display das man bei vielen Wettbewerbern vermisst!

… hat ein geniales Fokussystem mit Touchscreen auch wenn man den Sucher nutzt!

…. ist äußerst klein und liegt dennoch extrem gut in den großen Händen!

… ist sehr – wirklich sehr – intuitiv zu bedienen! Auch Canon Fremde sind sofort da wo sie hinwollen!

… ist eine extrem professionelle Zweitkamera für echte Canon Profis!

… hat mich in ganz wenigen Minuten völlig überzeugt wie noch keine andere Systemkamera!

WARUM CANON WEISS DAS ALLES DA DRAUSSEN KEINER ??? HÄÄÄ????

Wieso kennt keiner in meinem Umfeld, das aus sehr vielen Canon Fotografen besteht dieses System? Wieso hat Canon das Image den Systemkamera-Markt verpennt zu haben wenn sie ein solches Gerät am Start haben das zu den anderen Systemen etliche Alleinstellungsmerkmale hat? Wieso schafft Canon nicht das schlechte Image aus der Welt zu räumen?

Liebe Canons, was machen Eure Marketers Hauptberuflich?

20161202-canon-eos-m5-004 20161202-canon-eos-m5-005

Jetzt mal im Ernst, wer ein Canon System sein eigen nennt und sich Gedanken über eine kleine Kamera für unterwegs oder als Backup für „die große EOS“ macht, sollte sich die kleine EOS M5 sofort ansehen. Ich bin wirklich extrem begeistert. Die Kamera liefert 24 Megapixel auf einem APS-C-Sensor und ist kleiner und leichter als alle mir bekannten Systemkameras und liegt dennoch sehr gut und professionell in der Hand.

Canon, fangt endlich an Marketing zu machen damit der Mart weiß das ich es sehr wohl doch könnt, was kaum jemand da draussen weiß! Es tut mir als Marketer weh zu zusehen wie Ihr eine große Marke am Markt zerfallen lasst (wie Nikon übrigens auch….), ihr aber die guten Produkte am Start habt! Ich würde Euer beschissenes Marketing ja verstehen wenn Euch Produkte als Antwort auf die Marktanforderungen fehlen würden (wo wie bei Nikon beispielsweise) aber das ist ja, wie ich heute glücklicherweise feststellen durfte gar nicht der Fall. Die Canon EOS M5 ist ein geniales hochwertiges Werkzeug.

Fangt endlich an Stolz auf das zu sein was Ihr erreicht habt und fangt an Marketing zu machen! Jetzt! Die Uhr tickt….

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer 


Nachtrag meines Freundes mit der EOS M5 zum DualPixel AF:

Den DualPixel AF hat sonst keiner am Markt und ist ein echtes Plus bei Canon:
 
 
 
Das ist schon sehr cool: der AF hat einen speziellen Tracking-Modus. Einmal auf dem Touchdisplay das Ziel antippen (muß kein Gesicht sein, es kann irgendein Objekt sein), dann wird ein Rahmen darum gelegt und der DualPixel AF hält das ausgewählte Ziel ohne weiteres Zutun im Fokus, selbst wenn es sich auf dem Display von vorn nach hinten oder von links nach rechts bewegt. Im Zusammenspiel von DualPixel AF + STM-Objektiven funktioniert das komplett lautlos und extrem sanft, ohne Ruckeln. Damit hat Canon ne echte Bank derzeit.   
 
 

10 Kommentare

  1. Vielleicht hat Canon ja vor sich selbst Angst. Angst zu sehr bei den eigenen DSLR-Kunden zu kannibalisieren. Aber die, die was Kleineres wollen, holen sich was Kleineres. Dann eben nicht bei Canon…

  2. Interessant zu lesen. Dann muss die M5, die ich auf der Photokina ausprobieren konnte, einen Knacks gehabt haben – oder das Objektiv, denn da war der AF derart grottig, dass ich mich richtgigehend erschrocken habe. Einem Freund, der dabei war, ging das auch so. Er war echt schockiert.

    Aber wie Uwe schon schreibt, ich glaube die Marketing-Abteilung hat einen Maulkorb an. Panasonic, Olympus, Fuji … die Systemkamera-Experten haben keine DSLR-Sparte (mehr) und bei Sony laufen die DSLRs gewissermaßen auf „Sparflamme“.

    Wenn jetzt sehr viele von der Canon M5 begeistert sind, dann brechen die Verkaufszahlen bei den DSLR sicher ein – das gilt ja auch für Nikon.

    1. Zur Photokina war die EOS M5 ja noch weite Vor-Serie. Also ich konnte vier Objektive, wie im obigen Beitrag zu sehen, testen und der AF war wirklich sehr schnell. Auf jeden Fall schneller als jedes Fuji X oder Sony E Objektiv an deren Kameras. Die A6300 ist die einzige Ausnahme die mir – alles rein gefühlt – ebenbürdig vorkommt.

  3. Hallo,

    Ich kann den Aussagen als Besitzer der M5 nur zustimmen. Der AF ist hervorragend und die Kamera macht richtig Spaß. Adaptierte EF-Objektive sind super schnell (genauso wie an der DSLR und kein Vergleich zu Adapterlösungen an der Sony) und die gesamte Bedienung ist sehr überzeugend. Ich war selten so begeistert. Nun warte ich gebannt auf die Lightroom-Integration, die Bildqualität meiner M und M2 war schon sehr überzeugend, DPP ist leider unbenutzbar und unglaublich langsam.

    Canons brauch sich definitiv nicht mehr zu verstecken und ich bin glücklich, wegen des genialen 11-22 mm und 22mm dem System treu geblieben zu sein.

    Christian

  4. Im Ernst jetzt? Die Sony a6000 ist deutlich günstiger und ich sehe keine echten Vorteile der M5 gegenüber der a6000. Für den Preisunterschied habe ich eine komplette Ausrüstung bei der a6000 mitgekauft. Nein, da sehe ich keinen sofortigen Handlungsbedarf auch wenn ich noch eine 5D MK III mit einem schönen Objektivpark Zuhause habe. Der Witzt an den kleinen Spiegellosen ist aus meiner Sicht, dass ich weniger schleppen muss und dazu gehören dann auch kleine und leichte Objektive. Meine a6000 mit allen Objektiven wiegt nur unwesentlich mehr als meine 5D MK III mit einem ordentlichen Objektiv. Was soll ich also mit Vollformatobjektiven an der kleinen Kamera?

    1. Für langjährige Canon USer kann das schon sehr viel Sinn machen.

      Menüs sind sehr ähnlich zu den gewohnten DSLRs.
      Der AF ist wirklich schnell.
      Man hat eine kleine Systemkamera für die Reise und den unauffälligen Job und zugleich eine Backupkamera für die große DSLR.
      etcpp….

      Die A6000 – die wir auch im Einsatz haben (wie auch die A6300) sind keine schlechten Kameras – im Gegenteil! Aber gerade für Canon User ist die EOS M5 eine sehr gute Wahl denke ich.

  5. Die Kamera ist schon gut keine Frage und in der Tat wird sie irgendwie „unterm Ladentisch“ verkauft…wer bereits ein Canon Objektivsystem hat sollte sie probieren….die APS-C Bildleistungen sind längst erwachsen geworden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.