Bin ich ein Kater, oder warum sind hier so viele Mäuse?

Veröffentlicht von

Ich hätte schwören können, das ich eine kleine rote Maus habe mit einem kleinen USB Empfänger. Also anders, ich dachte ich hätte DIE passende Maus für mein rotes geiles tolles Ultrabook.

Tja, nun… gefunden habe ich viele Mäuse in meinem Schrank, aber DIE rote Maus von der ich dachte sie zu haben, aber scheinbar nur träumte, von der fehlt jede Spur. Aber ich fand auch, die noch komplett verpackte Fujitsu Maus, die sogar meinen Namen drauf hat. „Ein Werbeschenk“ dachte ich, wohlwissend das ich die auf einer Veranstaltung bekommen hatte. Ausgepackt, angeschlossen und… WOW, die ist echt gut und so schön Flach und der USB Empfänger so (logitech-Typisch) klein. Das wird meine Maus für mein Ultrabook-Set. Wenn die jetzt noch rot wäre… *Träum*

Na ja, sie ist nicht rot, aber dafür extrem gut und noch dazu „unique“ wie man ja so schön neudeutsch sagt.

Welche Mäuse setzt Ihr ein bei Euren Notebooks? (… freue mich schon auf die Apple-Jünger, die wieder behaupten werden das man einem sooo guten Apple Touchpad keine Maus braucht.. Gäääähn). Ich habe auch an meinen Apples immer eine Maus gebraucht und die größte Fehlinvestition war die „Magic Mouse“. Die liegt unhandlich auf dem Tisch, kratzt hörbar wegen schlechter Gleiter auf der Holzplatte und die Gestenfunktion stört massiv in Lightroom.

Bin gespannt, welche Mäuse ihr gerne „rumschubst“?! Erzählt mal…

Schöne Grüße – Euer Mausfuzzy – ähhh Fotofuzy – Jörg Langer

p.s.: Bissi pervers seltsam ist die Anzahl kleiner Wireless Mäuse hier in meinem Büro aber schon (und das sind nur meine – nicht die von den Kids oder der Frau….)! Oder sieht´s bei Euch auch so aus? #hoffentlich

Ein Kommentar

  1. Ich hab wirklich keine Maus an meinem Notebook. Nicht am MacBook Pro und auch nicht an meinem Büro-Arbeitsrechner, einem HP. Wozu auch. Die Trackpads heute sind wirklich gut.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.