Bilder gehören an die Wand – Test eines Wandbildes in 50x120cm

Veröffentlicht von

Bilder sind erst Bilder wenn sie ausgedruckt sind. Bilder sind tolle Bilder wenn diese in einem Album landen. Ich spreche von Alben aus Papier… Bilder sind erst grandios und wirklich wirkend wenn diese in Groß an der Wand hängen. Meine feste Meinung.

Wie seht Ihr das? Ab wann ist für Euch ein Bild ein echtes Bild?

Ich habe eine große weiße Fläche an der Wand über meinem Druckerregal (gehabt). Weiße Flächen an der Wand sind für mich irgendwie gar nicht schön. Das musste ich ändern. Da ich gerade die wenige Freizeit mit Bildern unserer Kreuzfahrt aus den Norwegischen Fjorden verbringe war es naheliegend mal wieder ein Produkt zu testen und Euch darüber zu berichten. Eines dieser Bilder sollte es werden:

Die Auswahl fiel dann aus romantischen Gründen – es war ja die Silberhochzeitsreise – auf das nachfolgende Bild.

Ich bestellte dieses Foto im Format 120 x 50 cm auf einer 5 mm Hartschaumplatte bei Saal Digital. Heute wurde dieses Werk geliefert. Schaut Euch das obige Video mal an.

Bestellprozess

Der Bestellprozess ist wirklich extrem flott und durchdacht bei Saal-Digital. Mit der kostenlos zur Verfügung gestellten installierten Software auf dem Rechner (egal ob Mac oder Windows-PC) geht der Bestellvorgang wirklich einfach und flott. Ich habe Euch dazu mal ein paar Screenshots erstellt.

Abwicklung

Extrem schnell. Gerade mal drei Werktage inkl. Versand habe ich auf dieses Wandbild gewartet. Das ist nicht zu toppen. Per Mail wurde ich über den Versand informiert und bekam dazu auch einen Nachverfolgungslink. So soll es sein.

Verpackung

Die Papiermülltonne findet diese extrem stabile Verpackung weniger gut. Das Wandbild kommt extrem gut geschützt an und es wird weitestgehend auf Kunststoff verzichtet. Nur eine dünne Folie hält das Wandbild an dem extrem festen stabilisierenden 2cm starken Karton so das dieses nicht verrutschen kann.

Verarbeitung

Das Wandbild ist grandios verarbeitet. Keinerlei Macken an den Kanten oder an der aluminium Profilaufhängung. Man kann zwar auch fast 20 Euro sparen wenn man die Profilaufhängung nicht mit bestellt, aber dann muss man das Bild entweder an die Wand kleben oder durch die Hartschaumplatte nageln. Das wollte ich in diesem Falle nicht, da mir die Schattenfuge die durch den Abstand der Aluminium Profilaufhängung entsteht, sehr gut gefällt an der Wand. An der Verarbeitung gibt es keinerlei Gründe zur Meckerei. Es ist alles tadellos.

Bildqualität

Ja was soll ich Euch sagen, es ist genau so wie erwartet. Die Aufnahme wurde mit meiner Leica Q mit 24 Megapixel gemacht und mit Lightroom mit meinem eigenen „Travel-Preset“ aus einem RAW entwickelt. Die finale Datei ist 6.000 mal 2.500 Pixel groß und hat ein Dateivolumen von 13 Megabyte. Die Breite des Wandbildes von 120 cm hatte mir etwas bedenken gemacht – ist aber im Endergebnis gar kein Problem. Der Ausdruck ist tadellos und sehr fein.

Seit ich meine Bilder mit dem EIZO CG2730 bearbeite sind die Ausbelichtungen und Prints wirklich 100% (gefühlt – nicht gemessen) identisch wie die Dateien am Monitor.

Fazit

Große Wandbilder zaubern ein großes Grinsen ins Gesicht. Seht Ihr? 

Ich bin mir sicher ich werde das Bild irgendwann gegen ein anderes aus dieser Reise austauschen oder der Maurer muss wirklich kommen und uns neue Wände ziehen, damit wir mehr Bilder aufhängen können.

Danke an Saal-Digital für dieses Strahlen und das sehr gute Ergebnis. 

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

5 Kommentare

  1. Hallo,da bin ich voll deiner Meinung! Eigentlich gehören alle Bilder an die Wand,denn nur da sieht man sie jeden Tag und kann sich erfreuen,erinnern und schwelgen. Ich persönlich stehe jeden Tag mal an meinen „Fotowänden“ und jedesmal zaubern sie mir ein Lächeln ins Gesicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.