Best of 2014 Produkte – Kategorie Taschenfreak

Veröffentlicht von

20141223-Banner-Bestof2014Taschenfreak

Ob es an meiner Entscheidungsschwäche liegt oder einfach daran das mich in 2014 zwei Taschenmarken in Ihren Bann gezogen haben – ich weiß es nicht – auf jeden Fall gibt es in der in der Blogserie „Best of 2014 Produkte – Kategorie Taschenfreak“ zwei klare Sieger!

Zwei Taschen und zwei Marken wie sie nicht unterschiedlicher sein können.  Da steht auf der einen Seite ein 175 Jahre agierendes deutsches Traditionsunternehmen und auf der anderen Seite ein junges dynamisches neu gegründetes Unternehmen von zwei Menschen die eine Idee hatten und diese umgesetzt haben. Beides Unternehmen die mich faszinierend und in 2014 als Taschenfreak begleiteten.

Roeckl – in Verbindung mit ISARFOTO Bothe

10694493_10152401036066961_461174203524229108_oEs ist meinen treuen Lesern kein Geheimnis das ich meine Artikel i.d.R. bei ISARFOTO kaufe, nicht weil ich dort die besten Preise bekomme, sondern vielmehr weil ich dort bei Menschen kaufe denen ich vertraue, von denen ich einen erstklassigen Service bekomme und zu denen ich über die vielen Jahre eine echte freundschaftliche Beziehung aufgebaut habe. Dort zu kaufen ist wie bei einer Familie etwas zu besorgen. Es macht Spaß. Aber ich triffte etwas vom Thema ab. Leicht. Nur ganz leicht…

Wie kam ich jetzt eigentlich auf ISARFOTO? Achso, ja klar, ISARFOTO und Roeckl haben sich Ende 2013 zusammengetan unter dem Namen ROECKL-PHOTO und über Fototaschen aus Leder gesprochen. Schon sehr früh durfte ich unter NDA „mal lunsen“ und sehen das es gut wird. Wisst Ihr 10682268_10152401039491961_8478746850104803989_oeigentlich wie schwer es für einen bloggenden News-süchtigen Taschenfreak ist, etwas zu wissen ohne darüber zu sprechen/berichten. Ich habe es aber geschafft. Tschakka. So wurden im Sommer die Taschen ROECKL CAMCASE I und ROECKL CAMCASE II der Öffentlichkeit vorgestellt und sollten ab der Photokina dann verfügbar sein.  Über Rockl und die Zusammenarbeit mit ISARFOTO berichtete ich hier.  Die Taschen, beide gleichermaßen, sind Sünhaft teuer, sehen langweilig klassich aus, sind aber vom Leder her eine echte Wucht und jedes Mal wenn ich an meinem Taschenregal stehe und meine Taschen streichel (ja das tue ich wirklich!) fühle ich dieses edle Leder. Ein echter Handschmeichler. Die Handschuhe aus diesem Leder werde ich mir in 2015 auch 997069_10203272851364259_2516260785179952292_nzulegen, ganz sicher! Die Inneneinteilungen sind Klett-Los, was vielen gefällt. Mir selbst gefällt das nach vielen Einsätzen nicht so gut, ich habe mir da mit einem anderen Insert, einem Monochrom Anybag, anderweitig eine neue „Innenausstattung“ meiner großen Camcase zugelegt. Die kleine Camcase ist mein täglicher Begleiter geworden. Da sind drinne das kleine Tastentelefon (ja ich habe sowas noch im Einsatz, meine Geldbörse, mein 8″ Xperia Tablet von Sony, meine Sony RX100 III, Akku, Speicher, Schlüssel, kleines Moleskin-Notizbuch, Headset, Leatherman, Taschenlampe – eben eine echte „Buben-Handtasche“. 🙂

Compagnon – meine heißgeliebte Messenger

10628031_10152401024551961_9027721258785128219_nJa wo fange ich an. Compagnon – das sind Vitalis und Valentin – zwei äußert angenehme Menschen die ich in 2014 zwei mal persönlich treffen konnte. Auf Compagnon bin ich sehr früh aufmerksam geworden und hatte mal mit den beiden gemailt wegen einem Test für Taschenfreak.de. Irgendwie sind wir damals aber nicht zusammengekommen und ich hatte die Compagnon Messenger auch wieder auf meinem persönlichen Radar aus den Augen verloren. Anfang 2014 mailen wir dann erneut und ich habe eine hellbraune Messenger bestellt und habe öfter darüber berichtet. Die Tasche ist immer noch ein sehr treuer Begleiter von mir. Ich habe etliche Hochzeiten damit fotografiert, also mit den Kameras aus der 10382019_10152402885286961_1110177861459688010_oMessenger :-), viele Spaziergänge damit unternommen, auf Fehmarn unterwegs, in Berlin damit, in Paris, in Hamburg und wo nicht überall noch. Die Messenger hat in 2014 die meisten „Kilometer“ mit mir gemacht. Mittlerweile nutze ich diese Tasche sogar als normale Office-Tasche.

Ende Mai war ich beim Steffen Stilpirat Böttcher in seinem Heidestudio eingeladen zur Präsentation seines Logbuch Ghana und dort durfte ich dann Valentin und Vitalis kennen lernen. Kerle Kerle, sind das nette Kerle die sowas von mit Herzblut hinter ihren Taschen und Ihren Kunden stehen – der Hammer die beiden. Wir schnackten viel und auch wieder 1490711_10203672291030001_7486996462883063899_oüber Themen der Zukunft über die ich nicht reden durfte. Auch Feedback, das ich ihnen geben konnte zu meiner Messenger, die ich natürlich mit im Heidestudio beim Stilpiraten hatte, nahmen die beiden sehr gerne entgegen. Sympathie auf ganzer Wellenlänge!

Das mich dieser Nachmittag dann leider über 500 Euro kostete, weil ich direkt nach der Präsentation der neuen Compagnon Weekender eine bestellte, das wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. 🙂 Aber auch diese Tasche ist trotz diesem unglaublich hohen Wert jeden Cent wert und ich möchte sie, gerade bei Hochzeiten, nicht mehr missen. Und wenn es mal zur Party zu Kumpels geht, kann die Tasche seinen sehr praktischen Compagnon_Weekender_13Nutzwert schon wieder zeigen, wie das nebenstehene Foto durchaus beweist. 🙂

Das meine Frau dann auch noch in den Compagnon-Bann gezogen wurde, als die Compganons die „Unique“ – die Damen-Fototasche – vorstellten, war ja irgendwie vorprogrammiert. Leider – was die Geldbörse betrifft. Ja ich habe dieses Jahr verdammt viel Geld und auch Zeit in Ledertaschen investiert, aber ich kann Euch gar nicht sagen wie schön dieses „Angekommen-Gefühl“ ist bei der lange Reise auf der Suche nach DER Fototasche oder DEN Fototaschen.

10273159_10152163580236961_8711735303267106189_oWenn Ihr mich nun fragen würdet, welche der oben genannten Taschen für mich DIE Tasche 2014 ist, so kann ich das nicht eindeutig beantworten. Es ist – ähnlich wie bei den Foto-Kameras 2014 – das Gesamtpaket. Rein von der Nutzung führt die hellbraune Compagnon Messenger eindeutig und wurde in 2014 am meisten genutzt und hat die meisten Kilometer gemacht. Entbehren möchte ich keine – das ist sicher! Und damit die Vielfalt nicht leidet habe ich mir „für jeden Tag“ noch eine kleine Messenger in Schwarz bestellt und diese sogar „customized“ mit einem längeren Gurt für einen XXXL-Kerl wie mich. Freue mich schon tierisch auf die kleine Messenger in Schwarz und habe mich extrem gefreut als mir Valentin sagte das mein Wunsch nach einem längeren Gurt machbar ist. Das alleine wäre eine Prämierung und „Best of 2014-Wertung“ wert.

Beide, sowohl das Roeckl ISARFOTO Team, als auch Vitalis und Valentin – die beiden Compagnons durfte ich auf der Photokina treffen und mit beiden wieder einen angenehmen Taschen-Schnack halten. Die Photokina war für mich dieses Jahr leider nur eine 2-3h Veranstaltung (Gesundheitsbedingt) aber gerade die beiden Treffen mit den beiden Taschen-Vertretern aus beiden so unterschiedlich agierenden Richtungen war ein echtes Highlight für mich.

Nun, eigentlich ist ja Wunschzeit gerade, da würde ich mir für 2015 einen schicken Lederrucksack wünschen in den ein flaches 13″ Notebook, ein 8″ Tablet und eine Sony A7 mit 16 -35, 55 und 70-200 rein passt. Lange Gurte sollte er haben und keinen Hüftgurt haben. So Smart wir möglich und so unscheinbar wie es geht. Wenn Ihr den auf den Markt bringt – nennt Ihn bitte Taschenfreak – es wäre meiner! So viel zum Thema Wünsche und „angekommen“ sein. 🙂

Ja man könnte sagen 2014 war mein Jahr des Leders. Nein, es wird auch in 2015 keine Lederfreak.de geben. Nein!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

Bisher erschienen in der „Best of 2014 Produkte“-Serie:

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.