Besser fotografieren lernen – Der große Fotokurs mit Jacqueline

Veröffentlicht von

20160731-001-Der-grosse-Fotokurs

Besser fotografieren lernen

und

Digital fotografieren leichtgemacht: Alle Grundlagen verständlich erklärt.

Werden Sie zum Könner und verwirklichen Sie Ihre eigenen Fotoideen.

Schritt für Schritt zum herausragenden Bild: mit zahlreichen Tipps und Übungen.

Das komplette Fotowissen!

… große Worte und ein sehr großes Versprechen wie ich finde, was man da auf dem Cover des Buches von Jaqueline Esen aus dem Rheinwerk Fotografie Verlag findet.

Das Buch liegt nun seit ein paar Tagen bei uns im Haus und irgendwie habe ich es komplett übersehen das es durch meine liebe Frau in Beschlag genommen wurde. Jaqueline Esen hat eine sehr nette Art zu schreiben und es macht sowohl meiner Frau als auch mir selbst viel Spaß darin zu lesen und die Sichtweise auf die Fotopraxis von Jaqueline zu erkunden. Wir beide können durchaus fotografieren und in der Regel auch unsere Ziele mit dem vorhandenen Werkzeug recht hochwertig umsetzen. Dennoch ist es immer wieder mal erfrischen über den Tellerrand zu schauen und zu lesen wie es andere machen oder auch wie es andere Foto-Begeisterte Menschen angehen – das verwirklichen Ihrer Fotoziele.

20160731-002-Der-grosse-Fotokurs 20160731-003-Der-grosse-Fotokurs 20160731-004-Der-grosse-Fotokurs 20160731-005-Der-grosse-Fotokurs 20160731-006-Der-grosse-Fotokurs

Auf über 440 Seiten erklärt Jaqueline Esen in Ihrem Softvover-Werk – dem großen Fotokurs – alle notwendigen Grundlagen der Fotografie, der Technik, der Anwendung, der Hard- und Software.

Fundiertes Fachwissen – gut gegliedert

Die Kapitel sind gut gegliedert und fein strukturiert

  1. Die digitale Kamera
  2. Der Blick durchs Objektiv
  3. Motivgerecht belichten
  4. Scharfe Bilder
  5. Licht und Farbe
  6. Zubehör
  7. Bilder gestalten
  8. Typische Fotofallen
  9. Digitaler Arbeitsablauf
  10. Theorie und Praxis
  11. Anhang

Man sieht schon an den Kapitelüberschriften, wie die Autorin das Thema angeht und den klassischen Weg der Erklärung des Fotowissens von der Kameratechnik, über die Objektive und die Belichtung zum Fokus und der Farbgestaltung bis hin zur Software und dem digitalen Workflow aufbaut. Der klassische Weg ist für Anfänger, Einsteiger und auch für diejenigen die mal zwischendurch etwas nachschlagen wollen, der beste und schnellste Weg zum geeigneten Fachwissen – den Grundlagen – auf dem Weg zum guten Bild.

Preis – Leistung?

Das starke und sehr gut geschriebene Werk mit sehr vielen Beispielbildern und Visualisierungen kostet lediglich 19,90 € und ist damit meines Erachtens unter Wert verkauft. Gut für den Käufer – der auf günstigem Weg gut strukturiertes und fundiertes Wissen vermittelt bekommen möchte – schlecht für den Autor der dafür meines Erachtens auch gute 10 Euro hätte mehr nehmen können.

Mein Lieblingskapitel im Fotokurs

Im hinteren Teil des Buches – bei der Theorie und Praxis – geht Jaqueline Esen auf die Inhalte der Bilder ein mit der Frage:

Was erzählen Deine Bilder?

Diese Doppelseite ist meine Lieblingsseite denn die Autorin erklärt schön die Zielsetzung die Fotografien haben könne, wie die Dokumentation, die Erinnerungen, die Schönheit, die Kunst oder auch die Technik. Nett zu lesen – danke Jaqueline.

Wer für schmales Geld starke Inhalte sucht und ein grundlegendes fundamentales Grundwissen der Fotografie sich aneignen möchte ist bei diesem Werk an der richtigen Stelle angelangt.

Meine Leseempfehlung hat es – wenn es auch für fortgeschrittene und erfahrene Fotografen (und ja, da stufe ich mich selbst ein) nicht wirklich neues enthält. Aber geht es immer nur um „neues“? Oft ist es auch das „andere“ das lesenswert und lernenswert ist!

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.