Anderen Menschen mit eigenen Bildern eine Freude machen…

Veröffentlicht von

2016-02-27-Bild-im-Flur-01

Vor einigen Wochen bekam ich eine extrem nette Mail von einer Familie, die Interesse an einem meiner Bilder aus Norwegen hatte. In der Mail stand :

Hallo Jörg Langer,

auf der Suche nach einem ansprechenden Schwarz/Weiß-Landschaftsbild sind mein Mann und ich auf Ihr tolles Foto „Wasser-Meer-Holzhaus-Boot-Leuchtturm“ (377) gestoßen. Was sollen wir sagen, wir haben uns in diese Aufnahme verguckt. Da wir gerade unseren Flur neu gestrichen haben und neu gestalten, sehen wir vor unserem inneren Auge bereits dieses Bild eingerahmt bei uns im Flur hängen. Können wir dieses Foto bei Ihnen erwerben? Außerdem wäre es ein super Geschenk, da mein Mann im Februar Geburtstag hat. Es ist nicht so einfach Bilder zu finden, die einen sofort begeistern. Mein Mann und ich waren uns sofort einig: das passt zu uns! Über eine Nachricht, ob und wie wir das Foto bekommen könnten, würde ich mich sehr freuen.

Herzlichen Dank und viele Grüße aus …

Ich war begeistert von der Idee, anderen Menschen auch mal außerhalb meiner People-Fotografie, ein Werk zu geben das Freude bereitet und Stimmungen zu verursachen scheint. Ich machte der netten Familie ein unschlagbar nettes und sehr Familienfreundliches Angebot und schon war der Deal perfekt. Ich äußerte den Wunsch, mal Bilder zu bekommen um zu sehen, wie mein Bild aus Norwegen denn nun „wohnen“ wird. Diese beiden Bilder bekam ich nun zugeschickt, wieder mit einem ganz lieben Text dazu.

2016-02-27-Bild-im-Flur-02

Das sieht mal richtig „stark“ aus, oder? Es bewahrheitet sich mal wieder – Bilder gehören an die Wand und nicht nur zum digitalen Altern auf die Festplatte. Jetzt bin ich doch sehr froh dieses Bild damals mit meiner Leica M9 in Norwegen gemacht zu haben und es in meinen Blog gestellt zu haben, so das es von dieser liebenswerten Familie gefunden werden konnte.

In der Hochzeitsfotografie und Menschenfotografie sagen wir es immer wieder – es ist etwas wunderbares Menschen mit Bildern Augenblicke zu bewahren und diese mit Emotionen und Gefühlen zu betrachten. Jetzt ist es auch mal mit einem Bild von einer Reise passiert. Darf ich mich jetzt Reisefotograf nennen? *smile*

Nicht alle sind so nett wie diese Familie und fragen nach dem Rechte-Erwerb. Ich habe gerade sehr viel Spaß mit einigen ganz Schlauen, die der Meinung sind, Bilder im Netz sind „Jedermans-Gut“. Mein Anwalt und ich sind fleissig dabei Rechnungen zu unerlaubter Bildernutzung zu schreiben. Es ist der absolute Oberhammer welche Reaktionen das auslöst und welche Antworten ich dazu bekomme! Selbst „ernannte Fotografen“ nutzen meine Bilder für Ihre Werbung – unerlaubt und illegal – dazu bald mehr als Blogbeitrag.

Schöne Grüße – Euer Fotofuzzy – Jörg Langer

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.