Und weiter gehts mit dem Altglastest – Olympus F.Zuiko Auto-S 50mm f 1:1.8 an der Sony A7R

Veröffentlicht von

20131223-201908-DSCN1715

Da ich heute früh einen Arzt-Termin hatte (Aua… aber das ist ein anderes Thema….) und zwischen zwei Behandlungen etwas Zeit hatte, so konnte ich heute mal bei trockenem Wetter ein paar Testbilder mit meinem alten Olympus F.Zuiko Auto-S 50mm f1.8 an der Sony A7R machen. Das Objektiv hatte ich vor einigen Monaten mal für 20 oder 25 Euro gebraucht gekauft und konnte es heute endlich mal testen, was es am digitalen Vollformat so drauf hat.

Seht selbst – EXIF-Daten wie immer bei solchen Tests bei mir ins Bild „gedruckt“:

Die Bilder sind wie immer unbearbeitet (JPG out of the Cam) und nur fürs Web verkleinert worden.

Nun zum Objektiv:

Schärfeleistung:

  • bei Offenblende 1.8 weich aber nicht unscharf und wirklich brauchbar
  • ab Blende 2.8 knackscharf!

CA´s:

  • bei Offenblende 1.8 vorhanden aber nicht stark ausgeprägt
  • bei Blende 2.8 deutlich gerninger
  • ab Blende 4 fast weg
  • ab Blende 5.6 komplett weg

Haptik:

  • Es ist sehr klein und sehr kurz. Der Adapter ist fast genau so lang wie das Objektiv selbst.
  • Der Schneckengang ist recht lang, viel länger als beim Leica 135er Elmarit-R und dadurch langsamer in der Fokussierung, aber dafür auch sehr genau – mit der Bildschirmlupe – zu fokussieren.

Fazit:

  • Wer auf AF verzichten kann und sein ganzes Geld in den Body investiert hat, macht mit dem alten und billigen Olympus Zuiko 50er Normalobjektiv nichts falsch. Ich mag es, freue mich dennoch auf das Zeiss 55 1.8 mit AF.

Schöne Grüße – Euer Altglasfreak 🙂 & Fotofuzzy – Jörg Langer

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.