Frische-Freitags-Luft (Kuhjahr #55)

Nach gepflegten 55 Stunden auf der „Firmen-Uhr“ gab es heute gegen 15:30 nur zwei Alternativen. Am Schreibtisch sterben und nach ein paar Tagen streng riechen oder mit dem Frauchen und den beiden Wauzis ne schöne Stunde an die frische Freitags Luft zu gehen. Die Entscheidung war gut getroffen.

Umwege sind blöd. Nein – das sind sie nicht! (Kuhjahr #52)

Wenn eine Dienstreise recht spontan zwei Tage blockiert die eigentlich voll mit Telefonkonferenzen waren – dann kann das eine spannende Suche nach Funklöchern werden. Da ich gestern sechs Stunden in solchen Telefonkonferenzen weilte, kann ich Euch bestätigen das es nur noch sehr wenige dieser „Funk-Pausen“ im GSM-Netz in Nord-Deutschland gibt. Ich habe die Zeit genutzt und bewusst einen Umweg eingeplant.

Kuhjahr #50 – Maus und Co – ein Sonntag an der Task-Fräse

Nach dem gestrigen Tag steht heute leider wieder der Alltag auf dem Program und ich habe eine mächtig volle ToDo-Liste. Unteranderem steht da heute drauf die alte in die Jahre gekommene Maus am Macbook auszutauschen. Da ich gestern eine kurze Travel-Pause in Trier nutzte um mal einen Abstecher in den dortigen Saturn Markt zu machen entschied ich mich nach einem kleinen Besuch in der Nager-Abteilung…

Ein Tag Urlaub mit einer Freundin (Kuhjahr #49)

Ein Tag – vier Länder – Sushi – über 900 km – Espresso – Sonne – und sehr viel Spaß – das alles durfte ich gestern mit einer meiner besten Freundinnen – mit meiner Tochter erleben.

Eigentlich wollte/sollte ich sie nur „zurückfahren“ nach Brüssel, aber irgendwie war uns beiden danach „einen Tag zusammen „Urlaub“ daraus zu machen. Genau das taten wir!