Wohin mit dem Stift am Moleskin?

Was hat denn ein Moleskin, ein A5 Notizbuch, mit der Fotografie zu tun?

Eine berechtigte Frage an einen der von sich und seinem Blog behauptet es drehe sich alles um die Fotografie. Zu dieser Frage will ich Euch mal eine kleine und kurze Brücke über den Frage-Fluss bauen. In meiner Fototasche …

Ein Spaziergang vor dem Bundesverwaltungsgericht

Wie gut das mich heute ein Aufmerksamer Leser meines Blogs in einem Kommentar auf einen Schreibfehler hingewiesen hat in einem Beitrag von letzter Woche, in dem ich das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mit dem Bundesverfassungsgericht verwechselte. Durch diesen – sehr netten – Hinweis, bin ich aber auch wieder erinnert worden das ich Euch noch ein paar Bilder von diesem Gebäude zeigen wollte.

Instagram und Collagen

Instagram – der Stern am Social Media Himmel ist auch in letzter Zeit meine liebste Plattform wenn ich Zeit. Lust und Muse habe mir Bilder anzusehen. Es macht mir sehr viel Spaß. Das Instagram immer kommerzieller wird, seine eigenen Algorithmen aufbaut, wer was angezeigt bekommt und man jetzt auch mit Werbung auf dieser Plattform „zielgruppengerecht“ bespielt wird, ist ein anderes Thema…

Susi ist ausgezogen – Daisy ist eingezogen – erste Eindrücke zur Leica D-LUX (Typ 109)

Ich Idiot habe Susi gehen lassen. Es gibt Trennungen von Beziehungen denen weint man nicht nach. Susi habe ich nachgeweint, denn ich habe sie leichtgläubig ziehen lassen im glauben ohne sie auch gut dran zu sein.

Für die Leser, die nicht wissen, das meine bisherige kompakte Kamera, die Son RX100 III, meine Susi war, verstehen sicher erst jetzt um was es geht. Als ich meine Leicakuh anschaffte, dachte ich eine kompakte Kamera wie die Sony RX100 III nicht mehr zu brauchen.

Eindrücke vom letzten Fotofuzzytreffen in Wetzlar

Jetzt sitze in gerade in Leipzig im sehr coolen Cafe Marshals Mum, genieße meinen Caramel Macchiato mit zwei wunderbaren leckeren Cupcakes und sichere meine Bilder aus den beiden Kameras. Und was finde ich da? Noch ein paar Impressionen von gestern Abend… vom mittlerweile dritten Fotofuzzytreffen. Gestern waren wir in Wetzlar im Paulaner direkt an der Lahn.

Französische Friedhöfe haben eine magische Ausstrahlung

Meine guten und langjährigen Freunde werden jetzt denken mit mir sei was passiert, da ich weder ein Fan von Kreuzen, noch von der heuchlerischen Kirche, noch vom sterben bin. Dennoch ziehen mich diese Orte, vor allem in Frankreich irgendwie an. Auf der Heimfahrt von Paris sind meine liebe Frau und ich etwas „über Land“ durch die Champagne gefahren …